Soziales Projekt 2014

Hilfe für Frauen und Kinder in Not Nürnberger Land e. V.

Rund 25 Prozent der Frauen im Alter von 16 bis 85 Jahren haben körperliche oder sexuelle Gewalt - oder auch beides - durch Beziehungspartnerinnen und Beziehungspartner mindestens ein- oder auch mehrmals in ihrem Leben erlebt. Dies zeigt die 2004 veröffentlichte repräsentative Studie "Lebenssituation, Sicherheit und Gesundheit von Frauen in Deutschland".

Bei den körperlichen Übergriffen handelt es sich um ein breites Spektrum unterschiedlich schwerwiegender Gewalthandlungen. Die Übergriffe reichen von wütendem Wegschubsen und Ohrfeigen bis hin zum Schlagen mit Gegenständen, Verprügeln und Gewaltanwendungen mit Waffen. Die Angaben zu sexuellen Übergriffen beziehen sich hingegen auf eine enge Definition erzwungener sexueller Handlungen, das heißt Vergewaltigung und sexuelle Nötigung. Zwei Drittel der von häuslicher Gewalt betroffenen Frauen haben schwere oder sehr schwere körperliche und/oder sexuelle Gewalt erlitten.  (Quelle: BMFSFJ)

Der Verein "Hilfe für Frauen und Kinder in Not" bietet seit 1993 betroffenen Frauen und Kinder Schutz und Hilfe in kritischen Lebenssituationen. Er versteht sich als  Anlauf-, Vermittlungs- und  Kontaktstelle. Das Konzept und das hohe Engagement von mehr als 20 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen hat die Mitglieder der Motorradgemeinschaft Jakobus überzeugt und so haben sich die Teilnehmer der Jahreshauptversammlung am 19.01.2014 dafür entschieden, diesen Verein im Jahr 2014 zu unterstützen.

Die Kollekten der Motorradgottesdienst und Spenden in diesem Jahr gehen 1:1 an den Verein im Nürnberger Land.

Weitere Infos unter www.frauenhilfe.org

 

 

Die Spendenübergabe erfolgte am 27. Juni 2015.
Lesen Sie dazu auch den Bericht.